Setzt El Corte Inglés künftig auch auf Blockchain?

Die spanische Warenhauskette „El Corte Inglés“ hat nun auch die Blockchain ins Visier genommen. Untersucht werden die Möglichkeiten, die diese Technologie bietet, um die Transparenz, Rückverfolgbarkeit und Sicherheit der Lieferkette in Bezug auf die  Lieferanten zu verbessern, so Marta Martínez Alonso, Präsidentin von IBM Spanien bei der Eröffnung der Cloud Garage in Madrid.

Des weiteren sprach sie von der enormen Relevanz, die diese Technologie „für das Funktionieren der Unternehmen haben wird.

IBM und einige große spanische Unternehmen:

  • Telefónica entwickelt ein innovatives Projekt auf Basis der Blockchain-Technologie von IBM, um eine der größten Herausforderungen für Betreiber zu lösen: das Management des internationalen Anrufverkehrs.
  • Banco Santander hat die ersten kommerziellen Operationen in Spanien in Echtzeit mit der IBM Blockchain-Technologie gestartet, auf der die Wetrade-Plattform basiert, in welcher auch die Caixabank integriert ist.
  • Die Carrefour-Gruppe, einschließlich ihrer Tochtergesellschaft in Spanien, hat ebenfalls beim Einsatz der Blockchain-Technologie einen Schritt nach vorne gemacht. Sie nutzt die IBM Food Trust Plattform für die Rückverfolgbarkeit von Lebensmitteln in allen Gliedern der Kette, vom Produzenten bis zum Vertriebskanal.
  • In der Transportbranche sind der Hafen von Bilbao, der Hafen von Valencia und die valencianische Reederei Boluda Lines Teil der Tradelens-Plattform, die von MAERSK gemeinsam mit IBM gefördert wird.

Cloud, IA und Sicherheit

Darüber hinaus sprach Marta Martínez Alonso über Cloud Computing, Artificial Intelligence (KI) und Sicherheitslösungen.

IBM sei bereit, Unternehmen bei dieser wachsenden Komplexität zu unterstützen und die vollständige Integration von Daten, Anwendungen und Plattformen zu erreichen, so die Präsidentin.

Zahlen aus mehreren IBM Studien:

85 Prozent der Unternehmen nutzen durchschnittlich mehr als eine Cloud-Umgebung, durchschnittlich von fünf verschiedenen Anbietern.

82  Prozent der Unternehmen haben mit der Einführung von KI begonnen, aber 63 Prozent sagen, dass sie nicht über das Talent verfügen, das sie brauchen

60 Prozent sind besorgt über Vertrauensfragen und das regulatorische Umfeld.

Die neue IBM Cloud Garage in Madrid ist die fünfte in Europa und die dreizehnte in der Welt.

 


Quelle: Blockchaineconomia

Version: Kryptos und Tech im Blickpunkt

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s